0781 / 919705-0

Lisas Osterlollis

25.4 2021

Lisas Osterlollis

Biskuit

  • 4 Eier, Größe M
  • 200 g Zucker
  • 150 g Weizenmehl, Type 405
  • 50 g Speisestärke
  • 1/2 Zitrone, Abrieb und Saft


Füllung

  • 1 Pk Vanillepudding
  • 80 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 g Butter, weich
  • 1–2 EL Orangensaft, alternativ: Kirschwasser


Schoko-Überzug

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Vollmilchschokolade
  • 100 g weiße Schokolade
  • 30 Lollistiele
  • 30 Pralinenkapseln
  • Auswahl an Zuckerdekor


Für den Biskuit den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben. Eier trennen, Eiweiß zu Schnee schlagen. Eigelb und Zucker gut schaumig rühren. Zitronenabrieb und -saft zugeben, Mehl und Speisestärke daraufsieben. Eischnee beifügen und beides zusammen leicht unter die schaumige Masse heben. Biskuitteig auf das vorbereitete Backblech füllen und im Backofen ca. 40 Minuten backen. Nach dem Backen den Biskuitteig auskühlen lassen.

Für die Füllung aus Puddingpulver, Zucker und Milch einen Pudding zubereiten. 80 g Zucker verwenden, ansonsten nach Packungsbeilage vorgehen. Pudding in eine Rührschüssel füllen, Frischhaltefolie direkt auf den heißen Pudding legen und erkalten lassen, aber nicht kalt stellen.
Den auf Zimmertemperatur abgekühlten Pudding mit den Rührstäben des Mixers verrühren. Butter in eine Rührschüssel geben, mit den Rührstäben des Mixers geschmeidig rühren und den Pudding esslöffelweise darunterrühren.
Biskuit mit den Händen zu kleinen Bröseln zerkleinern. Die Biskuitbrösel mit der Pudding-Butter-Creme und dem Orangensaft oder dem Kirschwasser zu einer formbaren Masse vermengen. Die Biskuitmasse mit den Händen zu etwa 30 kleinen Eiern in Größe von Pralinen formen. Die Eier circa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit alle Schokoladen temperieren. Das heißt, je zwei Drittel der Schokoladen im Wasserbad auf 40 Grad bringen, dann vom Wasserbad nehmen. Die übrigen Schokoladenteile zur jeweiligen flüssigen Schokolade geben und die Schokoladen auf 31 Grad temperieren.

Die gekühlten Eier auf die Lollistiele drücken, in die temperierte Schokolade tauchen und nach Belieben mit Zuckerdekor dekorieren.

Unser Tipp: Damit die Schokolade nicht am Stiel herunterläuft, die Pralinenkapsel einfach von unten an das Ei heranschieben.

Du bist angesteckt vom #heimat-Fieber und willst keine Ausgabe verpassen?

#heimat im Abo

Zurück


Weitere Beiträge

Altwiener Pulled-Pork

Altwiener Pulled-Pork

Zutaten Für 10–12 Personen Zubereiten: 30 Minuten Marinieren: 12 Stunden Grillen: ca.

Weiterlesen

Wenn Wünsche fliegen lernen

Wenn Wünsche fliegen lernen

Auf Hügeln brennen Feuer, Funken tanzen durch die Nacht: Die Zeit des Scheibenschlagens ist da. Ein herrlicher alemannischer Brauch, der schon beim Zugucken die Herzen wärmt.

Weiterlesen